Karneval von Venedig - ein fast stilles Wochenende Fr. 17. - So. 19. Februar 2017

2017 ist es endlich wieder soweit: wir erobern nach der Pause 2016 wieder die bezaubernde Lagunenstadt aus dem einzig würdigen Weg.
Wer schon dabei war, weiß um die beeindruckende Einfahrt in die Lagune von Venedig, in der nur ein Dalbenwald den Weg weist. Mit ein wenig Glück sichern wir uns vorab wieder einen Liegeplatz in dem bereits lieb gewonnenen Hafen des Diporto Velico Veneziano auf der Insel Sant' Elena, von wo aus am Samstag La Serenissima zu Fuß aus erkundet werden kann. Es gilt die schönsten Masken hautnah mit zu erleben, wenn sie stolz zur Schau getragen werden.
Nähere Informationen finden Sie in der Online-Anmeldung

50 Stunden Törns

Auch in diesem Jahr hat die Aqua einige Kandidaten in ihrem seemännischen Lebenslauf unterstützt und hat mit ihnen den Bug durch adriatisches Gewässer über zumindest 50 Stunden geflügt.
Die Rückmeldungen waren sehr positiv, die kleinen Einblicke in Spinnaker und Sextant machten Lust auf mehr.

Derzeit sind keine weiteren solche Fahrten fix geplant - wenn aber Interesse besteht, bemühen wir uns um einen Termin.
Bitte melden Sie sich mit der Online-Anmeldung an und geben Ihre Wunschtermine bekannt - wir melden uns verlässlich

Spinnakertraining

Die Kalender sind schon alle recht voll; Die Rückmeldungen aber so positiv, dass wir zumindest einmal ein Wochenende fix für ein Spinnakertraining geplant haben:

Fr. 12. bis 14. Mai 2017

Beginnend mit Kontrolle und sorgsamer Vorbereitung widmen wir uns dem Setzen, Trimmen, Schiften und Bergen natürlich mit doppelten Schoten.
Unser Ziel liegt darin, im Spinnaker einen wertvollen und guten Freund zu finden, der die Möglichkeiten erweitert.

Sollte dieser Termin für den einen oder die andere nicht passen, bitte in der Online-Anmeldung angeben.

AQUA Sommertörns 2017

2017 bricht die AQUA wieder auf, um die obere Adria für ein paar Wochen zu verlassen.
Der Weg soll uns auf bekannten Wegen bis Malta führen, von dort zurück nach Sizilien und weiter erstmals tiefer in die griechischen Gefilde bis Athen.
Geplant ist, dabei je nach Interesse zwei bis drei Fahrten zu machen, die den PRO-Anforderungen eines 50-Stunden-Törns entsprechen. Die anderen Fahrten sind auch dazu geeignet, Land und Leute kennen zu lernen und Revierkenntnis auszubauen.

Nähere Informationen finden Sie in der Online-Anmeldung.

Regatten in der oberen Adria 2017

Traditionell beenden wir die Saison mit den beiden Regatten BARCOLANA und ICECUP
Während die erste als weltgrößte Regatta vor Triest Anfang Oktober dem Meer ein solches aus weißen Segeln hinzufügt, ist die letzte Regatta des Jahres dem Winter schon recht nahe ...

Nähere Informationen finden Sie in der Online-Anmeldung.

ICECUP 2016 - letztes Event des Jahres

Traditionell beenden wir die Saison mit der Teilnahme an der schon lieb gewonnenen Regatta des Jachtclub CVAM (Circolo Velico Aprilia Marittima).
Anreise nach Lignano erfolgt am Freitag abend, ein dazustoßen Samstag in der Früh ist ebenso möglich. Der Samstag steht dann im Zeichen des Trainings. Am Sonntag vormittag erfolgt geplanter Weise der Startschuss an der Ansteuerungstonne Lignano und führt uns dann Richtung Grado und wieder zurück. In den letzten Jahren nahmen Jachten aller Kategorien teil, vom reinrassigen Racer bis zur vollausgebauten Fahrtenjacht. Gewertet wird über die Kategorie Open rein nach Länge.

Von 41 gemeldeten Booten konnte die Aqua den 10 Platz erkämpfen. Die genauen Ergebnisse finden sie hier

Spinnakertraining

Die Kalender sind schon alle recht voll; Die Rückmeldungen aber so positiv, dass wir zumindest einmal ein Wochenende fix für ein Spinnakertraining geplant haben:

Fr. 26. bis So. 28. August 2016

Beginnend mit Kontrolle und sorgsamer Vorbereitung widmen wir uns dem Setzen, Trimmen, Schiften und Bergen natürlich mit doppelten Schoten.
Unser Ziel liegt darin, im Spinnaker einen wertvollen und guten Freund zu finden, der die Möglichkeiten erweitert.

Sollte dieser Termin für den einen oder die andere nicht passen, bitte in der Online-Anmeldung angeben.

Regatten in der Bucht von Triest

Die nördliche Adria hat viele Vorzüge - nicht nur das wir Österreicher aus langer Tradition eine enge Bindung zu dieser Region verspüren - es gibt mannigfaltige Gründe, im Golf von Triest zu regattieren

Für 2016 haben wir uns jetzt auf zwei Traditionsregatten festgelegt:

BARCOLANA Fr. 07. bis So 09. Okt. steht für einen berauschenden Samstagabend in Triest und ein Meer von Segeln, wie es einzigartig ist.
ICE CUP Sa. 03. bis So 04. Dez. ist alljährlich der Regattaschlusspunkt für die Aqua. Ein Tag Training und ein Tag Regatta mit einem sehr gemischten Teilnehmerfeld von Fahrten- bis reinrassiger Regattajacht.

Bitte melden Sie sich mit der Online-Anmeldung an.

50 Stunden Törns

Auch in diesem Jahr hat die Aqua einige Kandidaten in ihrem seemännischen Lebenslauf unterstützt und hat mit ihnen den Bug durch adriatisches Gewässer über zumindest 50 Stunden geflügt.
Die Rückmeldungen waren sehr positiv, die kleinen Einblicke in Spinnaker und Sextant machten Lust auf mehr.

Derzeit sind keine weiteren solche Fahrten fix geplant - wenn aber Interesse besteht, bemühen wir uns um einen Termin.
Bitte melden Sie sich mit der Online-Anmeldung an und geben Ihre Wunschtermine bekannt - wir melden uns verlässlich

ATtide_16_home               Mittelmeer-Langfahrten



16.11.2015

Die Aqua auf dem Weg nach Lignano

In drei sehr schönen Etappen sind wir mit der Aqua von ihrem Winterlager im geschichtsträchtigen Cartagena über Cagliari/Sizilien und Brindisi zurück nach Lignano gefahren und haben dabei täglich Berichte an die Zuhausegebliebenen geschickt;
der letzte begann so:

45:41.9N 13:09.2E
BZ 8. Mai 2016, 20:00

Wieder zu Hause, in Lignano.
Nach gut 8.000 Meilen, Adria, Mittelmeer, Atlantik, ist die Aqua nach 10 Monaten wohlbehalten zurückgekehrt, von einer abenteuerlichen Reise, mit Wind und Wellen, Sonne und Regen, mit Traumzielen für jeden Segler.
La Valletta, Palma de Mallorca, Alicante, Gibraltar, Funchal, Horta, Brest, La Coruna, Lißabon ...

Wer alle Berichte dazu lesen möchte, findet sie unter blog/mailasail





ATtide_15               Mittelmeer - Atlantik - Tidengewäßer



24.09.2015

Aqua im südlichen Winterliegeplatz

Nach einer ereignisreichen Fahrt von Brest über die nicht mehr ganz freundliche Biskaya, hohen Wellen und ordentlich Wind gegenan ab La Coruna und dann freundlich warmen Wetter ab Porto über Lißabon und Gibraltar erreichte die Aqua am Donnerstag, dem 24. September, den wohlverdienten Winterliegeplatz.
Im Frühjahr geht es dann wieder weiter in die Adria bis nach Lignano - wir halten Sie hier auf dem Laufenden



auch von zuhause dabei

Wir bemüühen uns, auch die daheim Gebliebenen an unserer Fahrt teilhaben zu laßen:
- mit einem (hoffentlich täglichen) webblog auf blog.mailasail
- und AIS-Positionsangaben auf marinetraffic



Das Projekt

Drei Jahre nach der Rückkehr aus der Karibik ist es endlich wieder soweit: Das nächste große Programm in Sachen Langfahrt führt vom Ausgangshafen Lignano über das Mittelmeer wieder in den Atlantik bis in die Tidengewäßer Westeuropas. Wir besuchen die Höhepunkte im Seglerleben: Gibraltar, Funchal, Horta

Start der ersten Route 02.07.2015; hier zur Projektbeschreibung


Carneval in Venedig 06.-08.02.2015

Auch das Jahr 2015 wollen wir wieder mit dem stillen Carneval von Venedig beginnen und hoffen auf den perfekten Wind, wie er uns 2010 von Ansteuerungstonne Lignano bis Ansteuerungstonne Venedig unter Spi getragen hat (Wünsche fürs Christkind sind ja noch nicht zu spät)... zu den Details

50 Stunden Törn

Vor dem Start in die Sommerferien gibt es noch einen 50 Stundentörn von Freitag nachmittag dem 04.07. bis inklusive Sonntag abend 06.07.2014
Wie üblich kann eine Einführung in Astronavigation gemacht werden.

Das Ziel dieses Törns liegt darin, eine erste Idee von Langfahrt zu bekommen, fixe Wachen einzuhalten und einen routinierten Alltag zu schaffen... Rückblick

Spinnakertraining

Rechtzeitig vor den Sommerferien findet am verlängerten Wochenende rund um Frohnleichnam Donnerstag 19. bis Sonntag 22. Juni ein Spinnakertraining statt.
Die Anreise kann wie üblich bereits am abend zuvor erfolgen, damit gleich in der früh frisch ausgeruht geübt werden kann.

Das Ziel ist natürlich, für jede Regatta noch beßer gerüstet zu sein, aber auch jedes noch so kleine Lüftchen, mit dem wir uns im Sommer begnügen müßen, auch mit kleiner Crew (z.B. Familie) mit dem Spinnaker entspannt zu geniesen, wenn andere schon lange den Motor bemühen ... Rückblick

Karneval in Venedig 2014:

Nach dem Grau und Kalt des spätwinterlichen Österreich empfing uns Lignano bereits mit milderen Temperaturen, die Gänseblümchen hätten leicht für bunte Salatdekoration gereicht, ... Rückblick

 

Start in die neue Saison 2014: derzeitiger Stand

Karneval von Venedig

Heuer werden wir die neue Saison wieder mit einem Besuch des stillen Karnevals in Venedig eröffnen. Start ist Freitag der 21. Februar möglichst zeitig (Anreise ab Donnerstag abend in Lignano möglich). Hoffentlich wieder wie 2010 unter Spi von der Ansteuerungstonne Lignano bis Venedig - diesmal werden wir die Bootsbeleuchtung im vorhinein gründlich kontrollieren. Geplant und erhofft ist wieder die Gastfreundschaft des Diporto Velico Veneziano auf der Insel San Elena, von der aus ein kurzer Fußmarsch direkt in das lustige Treiben der Stadt führt. Die Rückfahrt ist wieder für Sonntag frühmorgens geplant ... weiter

Mit der Aqua auf Regatta

Auch heuer wird die Aqua wieder in die Regattaszene der oberen Adria eingreifen - diesmal startet sie im Frühling/Frühsommer an der völkerverbindenen Regatta, die über die Adria von Italien nach Istrien und wieder retour oder umgekehrt führt - ein wenig Langstreckentaktik und der Flair von Internationalität machen diese Wettfahrt Rovinj-Pesaro-Rovinj so intereßant. Im Spätsommer/Herbst planen wir an dem Thousend Island Race teilzunehmen, das von Rijeka startet, einen Zwischenstop in Montenegro einlegt und wieder retour zum Ausgangshafen führt ... siehe Kalender

Im Herbst sind jedenfalls wieder die Klaßiker Barcolana - dieses Jahr zum 46igsten mal - und der 35. ICE CUP (2013 leider wegen Wetter an ein nicht für uns durchführbares Wochenende verlegt) geplant. Eventuell finden wir noch weitere Kurzstreckenregatten, die in den Rahmen paßen.... siehe Kalender

 

Abschluß 2013: Ice Cup

Heuer nimmt die Aqua 2013 wieder an der letzten Regatta des Circolo Velico Aprilia Marittima 2013 als Austragung der letzten Veranstaltung des Jahres 2013 teil. Wir wollen wieder nach einer Anreise am Donnerstag abend den Freitag und Samstag ab frühmorgens für das Training nutzen und am Sonntag mit viel Spaß eine erfolgreiche Regatta bestreiten.

 

Saison 2013: leider schon vorbei

Neuigkeiten vom Boot

Bereits beim ersten Einsatz der auf Stagreiter umgebauten Genua waren die Erwartungen unter den Prüfungstörnkandidaten groß - und wurden mehr als erfüllt. Die klare und einfache Bedienbarkeit, das denkbar einfachste System eines schnellen und sicheren Bergens hat nicht nur uns selbst bestätigt, den richtigen Weg einzuschlagen. Alle wenn auch nur recht kleinen Bedenken, man könne heutigen Schiffsführeraspiranten derlei nicht mehr zumuten wie vom Winde verweht.

Aqua auf längerer Fahrt - Lignano-Malta

Die schönen Erfahrungen in Malta, die wir während der AquAt_1112 aber auch im Rahmen des Middle Sea Race 2012 gemacht haben, wollen wir auch heuer wieder erlebbar machen. Kurz nach Sommerbeginn bricht die Aqua von Lignano auf Richtung Malta, Zwischenstops sind möglich und hängen von Wetter und Crew ab. Wir wollen jedenfalls dem Langstreckensegeln näher kommen und bieten bei Bedarf eine Einführung in Astronavigation an. Die darauf folgenden zwei Wochen soll es von Malta auf den Spuren des Middle Sea Race rund Sizilien gehen, mit ein wenig Glück bei Nacht ein Schauspiel des Stromboli erleben und auch den einen oder anderen intereßanten Hafen anfahren. Danach geht es wieder retour nach Lignano. Alle Törns können als 300sm-Törns bzw. 50-Stunden-Törns geplant werden... siehe Kalender

Mit der Aqua auf Regatta

Auch heuer wird die Aqua wieder in die Regattaszene der oberen Adria eingreifen - diesmal startet sie im Frühling/Frühsommer an zwei Völkerverbindenen Regatten, die über die Adria von Italien nach Istrien und wieder retour oder umgekehrt führen - ein wenig Langstreckentaktik und der Flair von Internationalität machen diese Wettfahrten Rovinj-Pesaro-Rovinj und Ravenna-Umag-Ravenna so intereßant.

Im Herbst sind jedenfalls wieder die Klaßiker Barcolana - dieses Jahr zum 45igsten mal - und der 34. ICE CUP geplant. Eventuell finden wir noch weitere Kurzstreckenregatten, die in den Rahmen paßen.... siehe Kalender

 

 

Abschluß 2012: Ice Cup

Nach einem Jahr Pause - die Aqua war letztes Jahr um diese Zeit gerade noch im östlichen Atlantik - nimmt die Aqua 2012 wieder an der letzten Regatta des Circolo Velico Aprilia Marittima 2012 als Austragung der letzten Veranstaltung des Jahres 2012 teil. Wir wollen wieder nach einer Anreise am Freitag abend den Samstag ab frühmorgens für ein Training nutzen und am Sonntag mit viel Spaß eine erfolgreiche Regatta bestreiten.

hierNach einem Jahr Pause - die Aqua war letztes Jahr um diese Zeit gerade noch im östlichen Atlantik - nimmt die Aqua 2012 wieder an der letzten Regatta des Circolo Velico Aprilia Marittima 2012 als Austragung der letzten Veranstaltung des Jahres 2012 teil. Wir wollen wieder nach einer Anreise am Freitag abend den Samstag ab frühmorgens für ein Training nutzen und am Sonntag mit viel Spaß eine erfolgreiche Regatta bestreiten.

Die Aqua mit Reef Raff Racing erfolgreich im Middle Sea Race

Zum zweiten mal ist die Aqua nach einer weiteren Fahrt wieder zurück im heimatlichen Hafen Lignano.

Diesmal galt die Reise einem besonders sportliche Zeck: die Aqua startete mit dem Reef Raff Racing Team an einem der drei großen Langstreckenrennen der Rolex Serie, dem Middle-Sea-Race.

Nach der Überstellung aus dem kalten Lignano in das warme Malte (siehe Rückblick), wurde eine Woche auf der Aqua trainiert bis endlich am 28.10.2012 der Startschuß für die Langstrecke von Malta ausgehend rund Sizilien und wieder zurück erklang. Heuer leider durch viel Flaute an den Nerven zehrend, konnte die Aqua nach berechneter Zeit als zweitbestes österreichisches Boot und bestes NCA-boot über die Ziellinie gehen - wir gratulieren.

Zurück ging es dann mit teils beherzten Winden und traumhaften Geschwindigkeiten in die heimatliche Marina Punta Faro (siehe Rückblick)

2012 Die nächsten Termine auf der Aqua

Das Reef Raff Racing Team nimmt heuer am Rolex Middle Sea Race mit der Aqua teil. Die Überstellungen von Lignano nach Malta sowie nach dem Rennen wieder retour eignen sich für Meilentörns für die Prüfungsvoraußetzungen 300 Seemeilen wie auch 50 Stunden ... zur Beschreibung

 

Die letzten Ereigniße

die Aqua wieder zurück im heimatlichen Hafen Lignano

Seit 22.05.2012 um 1540 MESZ wiegt sich die Aqua wieder in der Marina Punta Faro in der heimatlichen Box. Nachdem das Projekt AquAt_1112 aufgrund einer an und für sich kleinen aber zeitraubenden Reparatur auf den Bahamas nicht mehr in der geplanten weise durchführen ließ, beschloßen wir die Überfahrt nach Europa mittels Decksfracht auf der M/V Clipper Newark. Am 10.05. in Genua wieder auf eigenen Kiel entlaßen wurde in den kommenden Tagen die Aqua rund um den Stiefel gefahren - mit teils beachtlichen Winden und Wellen und damit auch satten Geschwindigkeiten: Spitze über 14 kn, nicht Windgeschwindigkeit sondern Fahrt durchs Waßer.
Die detailierteren Tagesberichte findet man hier.

AquAt_1112 - In der Karibik von St. Lucia über Jamaika, Cuba Richtung Bahamas und Bermudas

Nachdem die Aqua einige Wochen beschaulichen Inselhupfens den Winter in Österreich vergeßen ließ, pflügt sie wieder Meilen durch warme Gewäßer in Richtung der Traumziele im karibischen Meer. Bei Etmalen um die 180 sm zeigten sich auch Wind noch See von der forscheren Seite und verlangten der Teils kleine Crew ordentlich Seemannschaft ab.

AquAt_1112 - Die Aqua knapp vor der Karibik

Jeden Tag bekommen wir Nachrichten von der Aqua und können auch die zurückgelegte Route verfolgen, damit auch ein wenig Atlantikfeeling einfangen - nachzulesen in den gesammelten und täglich aktualisierten Zwischenberichten

In der Zwischenzeit wurden die letzten Törns auf grund diverser Anfragen adaptiert - so gibt es jetzt Einzeletappen ab den Azoren bis Malta, die auch für wenig Urlaubszeit unbekanntere Reviere befahrbar machen und damit auch als 300sm Törns leichter geeignet sind - mehr dazu im Projektbeschrieb AquAt_1112

 

AquAt_1112 - Der Start ab Lignano

Das Jahr 2011 war geprägt von viel Vorbereitung - Vorbereitung, die sich durch den kurzerhand Entschluß, bereits diesen Herbst die Fahrt über den großen Teich anzugehen.

Die Aqua, eine Beneteau First 45F5, wurde vor mittlerweilen zweieinhalb Jahren mit dem Ziel versehen, Ausbildung und sportliches Segeln zu betreiben und weiterzugeben, und vollkommen natürlich unter dem Stander des NCA mit der klaren Ausrichtung hin zur Langfahrt. Der Sprung über den Atlantik war von Anfang an ein erklärtes Ziel, dabei aber auch, die Aqua so auszurüsten, wie man es von den meisten Charterbooten her nicht kennt - neben zweitem Vorstag mit zwei reffbaren Stagsegel, Lattengroß und roll- aber nicht reffbarer Genua, zwei Spinnakern, hat sie heuer noch Langfahrtausrüstung verpaßt bekommen: Backstage für lange Schläge gegenan, um ein Pumpen des Mastes zu vermeiden, Watermaker, Windgenerator, AIS für ein sicheres Gesehenwerden durch die Großschifffahrt, Navtax und Inmarsat Standard C - herzlichen Dank an dieser Stelle an unseren Clubkollegen und Freund Andreas Hanakamp für die umfaßende und kompetente Unterstützung. Aber selbstverständlich ist auch ein Sextant an Bord und will wieder mit Nautical Almanach und HO-Tafeln verwendet werden.

Heute letzter Abend für Vorbereitungen, morgen Freitag startet die Aqua zu ihrem Projekt mit Etappen im Mittelmeer, über den Atlantik, Inseltörns um St. Lucia, einer Langfahrt entlang der Traumziele Jamaica, Kuba, Mexiko, Bahamas und Bermuda und schließlich wieder von dort retour Richtung Azoren, Gibraltar, Malta, um im nächsten Frühjahr wieder in Lignano anzukommen.

Auf der Seite unserer Clubheimat NCA berichten wir in hoffentlich regelmäßigen Abständen über Zwischenziele, Erlebniße und Freuden des Projektes berichten und freuen uns über jeden Leser. .... weiter zu den Berichten

Das Aqua-Sailing Team

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Regattatraining Reef Raff Racing Team auf der Aqua:

Das erste Training des Reef Raff Racing Teams auf der Aqua stand noch ganz im Zeichen des gegenseitigen Kennlernens und einer netten oberitalienischen Regatta - schon mit allem Ernst bei der Sache aber die Zügel noch selbst in der Hand. An diesem Wochenende stand ein weiterer wichtiger Meilenstein im Rahmen des lang angelegten Trainingsprogrammes für das nächstjährige Rolex-Middle-Sea-Race auf dem Programm ... weiter

Die nächsten Veranstaltungen:

Carneval in Venezia:
Der Winter ist schon wieder viel zu lang und der Duft der See schon fast vergeßen. Aus diesem Grund freuen wir uns bereits wieder ganz besonders, die Aqua wieder in den Carneval von Venezia zu manövrieren - und hoffen auf ähnlich gute Winde wie im letzten Jahr.

300 Seemeilentörns:
Auch in diesem Jahr sind wieder 300 Seemeilentörns geplant, die für Langfahrtbegeisterte geeignet sind. Wie auch letztes Jahr bieten wir bei Intereße eine Einführung in die Astronavigation an ... weiter

Regatten:
Heuer wollen wir erstmals an einer sehr traditionsbehafteten Regatta teilnehmen, die den Jachtclub Rovinj mit dem Jachtclub von Pesaro verbindet. Ende April führt die erste Etappe die Italiener nach Rovinj, von dort geht es gemeinsam gegeneinander nach Pesaro, schlußendlich wieder retour nach Kroatien.

laufendes Programm:

300 sm Törn - gemäß ÖSV-Prüfungsordnung

Seit 2010 ist auch die Übergangsregelung, nach der man nach der alten Prüfungsordnung antreten konnte, ausgelaufen. Nunmehr ist der 300-Meilentörn Voraußetzung für das Antreten zur praktischen Prüfung für den Fahrtbereich 3 ... mehr

Regatten in der oberen Adria / Golf von Triest

Die nördliche Adria hat viele Vorzüge - nicht nur das wir Österreicher aus langer Tradition eine enge Bindung zu dieser Region verspüren - es gibt mannigfaltige Gründe, im Golf von Triest zu regattieren.